Was hat Kunst mit Ökonomie zu tun ?

Ein kurzer Zwischenruf zur Beleuchtung der Perspektive.

Bei aller Skepsis gegenüber dem Format Podcast hat es doch ein paar schlagende Vorteile. Einer ist zum Beispiel, dass sich Fremde begegnen und der Sprechende dazu gezwungen ist, sehr grundsätzlich sein zu müssen, um verstanden zu werden.

In dem überraschend angenehmen Gespräch mit Sascha Bilert von dem Beratungsunternehmen sterneundplaneten gab es einen solchen Moment. Ungewohnte frische, unverbildete Fragen helfen aus den Wirren der jahrzehntelangen Beschäftigung etwas anschlussfähiger zu sprechen und sich weniger selbstreferentiell zu verfangen.

Feierabend.Haus ist ein Projekt zwischen Kunst und Unternehmen. Armin Chodzinski führt dieses Projekt als Werkskünstler der BASF durch und in sofern ist dieser Podcast vielleicht eine notwenige Beleuchtungsmaßnahme.

Das Gespräch erscheint in zwei Teilen, ist auf allen Podcast Distributionen zu hören, aber auch auf Youtube und hier:

Teil I

Teil II:

Please follow and like us:

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.