Der Fragenkatalog (in Arbeit)

Haben Sie Fragen zum Begriff Feierabend die hier noch nicht auftauchen? Kommentare, Mails, Ergänzungen sind ausdrücklich erwünscht. (aktualisiert: 17/05/21)

Gehört der Feierabend mir oder dem Unternehmen, der Firma, dem Beruf, der Aufgabe?

Gibt es eigentlich ein Leben vor dem Feierabend?

Hat die Nachtschicht sechs Uhr morgens Feierabend?*

Hast Du denn einen Feierabend?

Ist Feierabend gleichbedeutend mit Freizeit?

Ist Feierabend nicht eigentlich ein Märchen? Und wenn ja, was ist die Moral von dieses Märchens?

Kann man mehrmals am Tag Feierabend(e) machen? Feierpause(n)?

Können wir uns Feierabend eigentlich noch leisten?

Müssen wir denn noch reden?

Muss man Feierabend nicht feiern und verschwenden?

Seit wann macht man Feierabend?

Wann machen wir Feierabend?

Wann Dusche ich? Dusche ich  vor Arbeitsbeginn oder nach Arbeitsende? Dusche ich mir die Arbeit oder Freizeit ab? Und wenn ich gar keine Arbeit habe?

Wann ist eigentlich Feierabend?

Was ist eigentlich Feierabend?

Was soll eigentlich ein Feierabendhaus sein?

Was ist der Unterschied zwischen einem Feierabend- und einem Freizeitparlament?

Was macht man eigentlich am Feierabend?

Was macht man mit dem Feierabend?

Wie klang der „Ochs“, die Sirene, die mehrfach am Tag, den Schichtwechesel bei der BASF in Ludwigshafen ankündigte?

Wie trennt man den Feierabend ab?

Welche Verantwortung habe ich für meinen Feierabend?

Wer kann das Arbeitsende feiern und wer nicht? Wer feiert und wer zahlt?*

Wer oder was hat sich das eigentlich überhaupt alles ausgedacht?

Wer repariert eigentlich die 5-Uhr-Sirene

Wer trifft sich am Feierabend?

Wer gestaltet  meinen Feierabend

 

 

 

*aus den Kommentaren

Please follow and like us:

5 Kommentare

  1. „Schönes Wort, aus einer anderen Zeit. Als es noch Sprüche gab wie, „Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps“. Ton Steine Scherben sangen dazu vor langer Zeit: „Es ist Feierabend und die Arbeit ist vorbei / Rück den Kies raus, Junge, und du bist dabei“. Der Feierabend war ja auch damals nicht ganz unbelastet.“ (Kommentar auf Facebook)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.