Feiermorgen

Feierabend oder Feiermorgen? Feierabend als das ausbleiben von entfremdeter Arbeit. Das Feierabend und Freizeit gleichgestetzt werden und den religiösen und rituellen Rahemn fast vollständig verlassen, wird in dem Begriff Feiermorgen greifbar.

Das Wort wird zum Gruss und zum Wunsch am Werkstor: Das Versprechen auf ein Morgen und auf ein ausgelassenes, freies in der verbleibenden Zeit des Tages.

Feierabend ist immer doppelbödig, immer ambivalent, nur im Kontext lesbar und selbst dann nicht wirklich. Im Feierabend scheint für einen Moment der Bruchstelle des Menschen auf.

(Hinweis Myriam Holme)

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.